generally bookish

Mehr Romantik? – Klappentextvergleich Englisch – Deutsch

04/08/2021

Huhu, ihr Lieben.

Ich lese ja größtenteils englische Bücher. Warum, erfahrt ihr in diesem Beitrag. Ab und zu lese ich dann natürlich auch Klappentexte. Ehrlich gesagt mache ich das ziemlich selten, weil ich sie im Normalfall sowieso nach zwei Minuten wieder vergessen habe und verlasse mich beim Kauf daher meist auf Cover und die Meinung von anderen.
Jedenfalls habe ich vor ein paar Tagen mit einer Freundin telefoniert und sie wollte wissen, was ich gerade lese. Weil ich furchtbar schlecht im Erklären bin, habe ich ihr kurzerhand den Klappentext vorgelesen und festgestellt, wie verschieden er vom englischen ist. Deshalb habe ich beschlossen, dass es Zeit für einen Klappentextvergleich meiner liebsten Bücher ist, die sowohl auf Deutsch und auf Englisch erschienen sind. Ich bin mal gespannt, was mir dabei auffällt. Oder ob es gar keine großen Unterschiede gibt…


the bone season

THE BONE SEASON VON SAMANTHA SHANNON
dt.: Die Träumerin

Englisch Deutsch
The year is 2059. Nineteen-year-old Paige Mahoney is working in the criminal underworld of Scion London, based at Seven Dials, employed by a man named Jaxon Hall. Her job: to scout for information by breaking into people’s minds. For Paige is a dreamwalker, a clairvoyant and, in the world of Scion, she commits treason simply by breathing.
It is raining the day her life changes for ever. Attacked, drugged and kidnapped, Paige is transported to Oxford – a city kept secret for two hundred years, controlled by a powerful, otherworldly race. Paige is assigned to Warden, a Rephaite with mysterious motives. He is her master. Her trainer. Her natural enemy. But if Paige wants to regain her freedom she must allow herself to be nurtured in this prison where she is meant to die.
Sie ist stark, sie ist schnell, und sie kann etwas, was sonst niemand kann: die Gedanken anderer auskundschaften. In einer Welt, in der Freiheit verachtet und Träume verboten sind, wächst die junge Paige zu einer Kämpferin heran. Doch dann wird sie erwischt und in eine geheime Stadt verschleppt, in der ein fremdes Volk herrscht, die Rephaim. Und wo sie Arcturus trifft, den jungen Rephait mit den goldenen Augen. Er ist das schönste und unheimlichste Wesen, das sie je gesehen hat. Seine Gedanken sind ihr ein Rätsel. Und ausgerechnet ihm soll Paige von nun an als Sklavin dienen.

Bevor ihr euch fragt: ja, das ist das Buch aus dem erwähnten Telefonat. Ich lese die Reihe jetzt zum zweiten Mal und weiß daher schon ein bisschen Bescheid. Aber auch sonst ist der Unterschied zwischen den beiden Klappentexten offensichtlich. Im englischen Text geht es viel mehr um die Handlung und die Konflikte dieser Welt. Der Fokus des deutschen Textes ist viel charakterbezogener und man kann schon eine Beziehung zwischen Arcturus und Paige erahnen.
Mal von den Unterschieden abgesehen, warum wird hier gesagt „Arcturus, der junge Rephait“, wenn 1. der Name Arcturus von Paige eigentlich kaum genutzt wird und 2. Arcturus einfach mal das krasse Gegenteil von jung ist? Und nein, das sind nicht wirklich Spoiler, das kommt alles schon ziemlich am Anfang des Buches.


shadow and bone

SHADOW AND BONE BY LEIGH BARDUGO
dt.: Goldene Flammen

Englisch Deutsch
Surrounded by enemies, the once-great nation of Ravka has been torn in two by the Shadow Fold, a swath of near impenetrable darkness crawling with monsters who feast on human flesh. Now its fate may rest on the shoulders of one lonely refugee.
Alina Starkov has never been good at anything. But when her regiment is attacked on the Fold and her best friend is brutally injured, Alina reveals a dormant power that saves his life—a power that could be the key to setting her war-ravaged country free. Wrenched from everything she knows, Alina is whisked away to the royal court to be trained as a member of the Grisha, the magical elite led by the mysterious Darkling.
Yet nothing in this lavish world is what it seems. With darkness looming and an entire kingdom depending on her untamed power, Alina will have to confront the secrets of the Grisha… and the secrets of her heart.
Alina ist eine einfache Kartografin in der Ersten Armee des Zaren von Ravka. Jemand, der entbehrlich ist –ganz anders als ihr Kindheitsfreund Maljen, der erfolgreiche Fährtenleser und Frauenschwarm. Auf keinen Fall soll Maljen merken, dass die unscheinbare Alina in ihn verliebt ist! Doch als sie ihm bei einem Überfall auf unerklärliche Weise das Leben rettet, ändert sich Alinas Dasein auf einen Schlag. Es scheint, als würde sie über besondere Kräfte verfügen, und so schickt man sie ins Trainingslager der Grisha, der magischen und militärischen Elite Ravkas. Dort nimmt sich besonders einer Alinas an: Der Dunkle, ältester und mächtigster der Grisha.

Hier fällt mir wieder auf: Der Fokus auf die Beziehung zwischen Alina und Maljen ist viel mehr hervorgehoben. Dass sich zwischen den beiden entwickelt, ist eigentlich von Anfang an klar. Im englischen Text hingegen ist er ihr bester Freund und mehr weiß man nicht, nicht einmal, dass er Maljen heißt. Auch dass er im deutschen gleich als „Frauenschwarm“ betitelt wird, ist für die Geschichte an sich komplett irrelevant. Warum brauche ich so etwas im Klappentext?


an ember in the ashes

AN EMBER IN THE ASHES BY SABAA TAHIR
dt.: Die Herrschaft der Masken

Englisch Deutsch
Under the Martial Empire, defiance is met with death. Those who do not vow their blood and bodies to the Emperor risk the execution of their loved ones and the destruction of all they hold dear. It is in this brutal world, inspired by ancient Rome, that Laia lives with her grandparents and older brother. The family ekes out an existence in the Empire’s impoverished backstreets. They do not challenge the Empire. They’ve seen what happens to those who do.
But when Laia’s brother is arrested for treason, Laia is forced to make a decision. In exchange for help from rebels who promise to rescue her brother, she will risk her life to spy for them from within the Empire’s greatest military academy.
There, Laia meets Elias, the school’s finest soldier—and secretly, its most unwilling. Elias wants only to be free of the tyranny he’s being trained to enforce. He and Laia will soon realize that their destinies are intertwined—and that their choices will change the fate of the Empire itself.
Wie überlebt man in einer Welt, in der Männer mit silbernen Masken jeden Tag den Tod bringen können? Wie kann man sich selbst treu bleiben, wenn die Herrschenden des Imperiums alles dafür tun, voller Grausamkeit ein ganzes Volk zu unterjochen? Elias und Laia stehen auf ganz unterschiedlichen Seiten. Und doch sind ihre Wege schicksalhaft miteinander verknüpft.
Während Elias in der berühmten Blackcliff-Militärschule dazu ausgebildet wird, als Elite-Krieger die silberne Maske der Macht voller Stolz und ohne Erbarmen zu tragen, muss Laia täglich die Willkür der Herrschenden fürchten. Als ihre Familie ermordet wird und ihrem Bruder die Hinrichtung droht, schließt sie sich dem Widerstand an. Als Sklavin getarnt, dringt sie in das Innerste von Blackcilff vor. Dort trifft sie auf Elias, den jungen Krieger, der eigentlich ihr Feind sein müsste.

Hier ist wenigstens Mal nicht der Fokus so sehr auf Romantik. Im englischen kann man vielleicht sogar etwas mehr in die Beziehung lesen als im deutschen Text. Im Prinzip stört mich hier nichts und beide Texte nehmen nicht zu viel von der Geschichte vorweg oder stellen falsche Informationen dar.


the gilded wolves

THE GILDED WOLVES BY ROSHANI CHOKSHI
dt.: Die goldenen Wölfe

Englisch Deutsch
It’s 1889. The city is on the cusp of industry and power, and the Exposition Universelle has breathed new life into the streets and dredged up ancient secrets. Here, no one keeps tabs on dark truths better than treasure-hunter and wealthy hotelier Séverin Montagnet-Alarie. When the elite, ever-powerful Order of Babel coerces him to help them on a mission, Séverin is offered a treasure that he never imagined: his true inheritance.
To hunt down the ancient artifact the Order seeks, Séverin calls upon a band of unlikely experts: An engineer with a debt to pay. A historian banished from his home. A dancer with a sinister past. And a brother in arms if not blood.
Together, they will join Séverin as he explores the dark, glittering heart of Paris. What they find might change the course of history-but only if they can stay alive.
Ein Team aus talentierten Schatzjägern begibt sich zur Zeit der Pariser Weltausstellung 1889 auf die Suche nach einem überaus kostbaren Artefakt. Und was sie finden werden, dürfte die Welt verändern.

Hm. Ok. Der deutsche Klappentext sagt nichts aus? Viel zu vergleichen ist hier ja nicht, außer dass die Weltausstellung 1889 erwähnt wird und dass Schatzjäger nach etwas suchen. Wow.


STRANGE THE DREAMER BY LAINI TAYLOR
dt.: Der Junge, der träumte + Ein Traum von Liebe

Englisch Deutsch
The dream chooses the dreamer, not the other way around – and Lazlo Strange, war orphan and junior librarian, has always feared that his dream chose poorly. Since he was five years old he’s been obsessed with the mythic lost city of Weep, but it would take someone bolder than he to cross half the world in search of it. Then a stunning opportunity presents itself, in the person of a hero called the Godslayer and a band of legendary warriors, and he has to seize his chance to lose his dream forever.
What happened in Weep two hundred years ago to cut it off from the rest of the world? What exactly did the Godslayer slay that went by the name of god? And what is the mysterious problem he now seeks help in solving?
The answers await in Weep, but so do more mysteries – including the blue-skinned goddess who appears in Lazlo’s dreams. How did he dream her before he knew she existed? And if all the gods are dead, why does she seem so real?
Lazlo Strange liebt es, Geheimnisse zu ergründen und Abenteuer zu erleben. Allerdings nur zwischen den Seiten seiner Bücher, denn ansonsten erlebt der junge Bibliothekar nur wenig Aufregendes. Er ist ein Träumer und schwelgt am liebsten in den Geschichten um die sagenumwobene Stadt Weep – ein mysteriöser Ort, um den sich zahlreiche Geheimnisse ranken. Eines Tages werden Freiwillige für eine Reise nach Weep gesucht, und für Lazlo steht sofort fest, dass er sich der Gruppe anschließen muss. Ohne zu wissen, was sie in der verborgenen Stadt erwartet, machen sie sich auf den Weg. Wird Lazlos Traum nun endlich Wirklichkeit?


Sagenumwoben, voller Schönheit, Wunder und Mysterien – so hat Lazlo sich die Verborgene Stadt, über die er so viel gelesen hat, immer vorgestellt. Doch Weep hütet ein düsteres Geheimnis, dem Lazlo und seine Gefährten auf den Grund gehen sollen. Welche Rolle spielt dabei Sarai, das blauhäutige Mädchen, welches ihm immer wieder in seinen Träumen begegnet? Nacht für Nacht treffen sich die beiden, und Lazlo spürt, wie das Band zwischen ihnen immer stärker wird. Doch hat ihre Liebe eine Chance?

In Deutschland wurde das Buch, das im Original über 500 Seiten umfasst, in zwei Teile geteilt. Sowohl der englische als auch die deutschen Klappentext passen gut zu dem Buch und sind sich ziemlich ähnlich. Im zweiten Teil der deutschen Variante ist die Liebe noch deutlicher als im englischen herauszulesen, doch das ist hier in Ordnung.


NOCTURNA BY MAYA MOTAYNE
dt.: Nocturna – Das Spiel des Fuchses

Englisch Deutsch
To Finn Voy, magic is two things: a knife to hold under the chin of anyone who crosses her…and a disguise she shrugs on as easily as others pull on cloaks.
As a talented faceshifter, it’s been years since Finn has seen her own face, and that’s exactly how she likes it. But when Finn gets caught by a powerful mobster, she’s forced into an impossible mission: steal a legendary treasure from Castallan’s royal palace or be stripped of her magic forever. After the murder of his older brother, Prince Alfehr is first in line for the Castallan throne. But Alfie can’t help but feel that he will never live up to his brother’s legacy. Riddled with grief, Alfie is obsessed with finding a way to bring his brother back, even if it means dabbling in forbidden magic.
But when Finn and Alfie’s fates collide, they accidentally unlock a terrible, ancient power—which, if not contained, will devour the world. And with Castallan’s fate in their hands, Alfie and Finn must race to vanquish what they have unleashed, even if it means facing the deepest darkness in their pasts.
Es ist Jahre her, dass Finn zuletzt ihr eigenes Gesicht erblickt hat. Denn die Gesichtsdiebin verfügt über Magie, die es ihr erlaubt, ihre Erscheinung beliebig zu verändern. Doch nicht nur sie weiß, wie nützlich dieses Talent ist: Ein finsterer Unterweltboss hat Finn in seiner Gewalt. Sollte die Gesichtsdiebin daran scheitern, einen Auftrag für ihn auszuführen, wird sie ihrer Kräfte für immer beraubt werden. Der gutmütige Prinz Alfehr, Thronfolger wider Willen, wendet ebenfalls zwielichtige Magie an: Er will seinen verschwundenen älteren Bruder, den Kronprinzen, finden, obwohl alle glauben, er sei tot. Als sich Finn und Alfehr gegenüberstehen, ist es, als würden Kräfte so unterschiedlich wie Tag und Nacht aufeinanderprallen. Und diese Wucht setzt eine ungeahnt böse Magie frei

Auch hier sind die beiden Klappentexte wieder sehr ähnlich, der englische ist etwas ausführlicher. Im Prinzip sagen aber beide das Gleiche aus und geben nicht zu viel von der Handlung preis. Gefällt mir gut!



Was jetzt anhand dieser Klappentext auffällt ist vor allem, dass die englischen meistens ausführlicher sind. In manchen ist der Fokus der deutschen Klappentexte deutlich stärker auf die Romanze in der Geschichte ausgerichtet und weniger auf die Handlung selbst. Ich hatte ehrlich gesagt erwartet, dass die Unterschiede größer wären, vor allem wenn es um die Liebe geht, da ich schon öfter in der Buchhandlung stand und mich ein bisschen über de Texte echauffiert habe. Deshalb war ich jetzt positiv überrascht.



Wie ist das bei euch? Habt ihr schon einmal Klappentexten von verschiedenen Sprachen verglichen? Was ist euch dabei aufgefallen? Ist euch überhaupt etwas aufgefallen?



Bis zum nächsten Mal,

  1. Hallo du!

    Wahnsinnig spannender Beitrag! Ich habe noch nie aktiv Klappentexte verglichen, aber mir ist schon öfter aufgefallen wie anders der Fokus bei deutschen Klappentexten liegt – und hatte da bisher wenig gute Erfahrungen gehabt. Ich mag dieses verkrampfte Hinweisen auf eine Liebesgeschichte gar nicht – besonders, wenn ich weiß, dass es im Buch um so viel mehr geht. Ich stehe bei solchen Fällen dann immer im Buchladen und labere meine Begleitung dazu voll, was eigentlich im Buch wichtig ist und abgeht. 😀

    Liebe Grüße
    Friederike

    1. Huhu 🙂

      Danke! 🙂 Mir kam der Gedanke zu einem konkreten Vergleich tatsächlich auch erst während dem genannten Telefonat.
      Ich finde es so anstrengend, dass die Liebesgeschichte so häufig in einen Fokus gerückt wird, der eigentlich unwichtig oder zumindest nicht mega wichtig für den Rest der Geschichte ist. Ich glaube, das ist vor allem bei Jugendbüchern von 2013/14 rum der Fall, oder? Zumindest wenn ich mir die Bücher so anschaue…
      Aber ja, mache ich im Buchladen auch immer genauso 😀

      Liebste Grüße <3
      Kat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* the checkbox is obligatory Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree. Ich stimme zu.