recommendations

Book Recommendations | 5 Eigenschaften – 5 Bücher

09/05/2019

Hallöchen, ihr Lieben.

Heute habe ich wieder ein paar Buchempfehlungen für euch. Ich bin vor ein paar Tagen mit der lieben Julia von The Book Dynasty zusammengesessen und wir haben einander jeweils 5 Eigenschaften genannt. Basierend auf diesen Eigenschaften haben wir uns Empfehlungen überlegt. Die Wörter, die ich von Julia bekommen habe, findet ihr in diesem Beitrag, zusammen mit jeweils zwei Empfehlungen.

Welche Eigenschaften ich mir für Julia ausgedacht habe und welche Bücher ihr dazu eingefallen sind, könnt ihr in ihrem Beitrag nachlesen.


betörend

  • Circe von Madeline Miller

Das Buch ist mir hier eingefallen, weil das Verb „bezirzen“, was ja „betören“ nicht ganz unähnlich ist von Circe/Kirke kommt. Wobei das Buch an sich mit seinem wunderschönen Cover ja auch betörend ist. In der Geschichte geht es um Circe, die auf eine einsame Insel verbannt wird, von der sie nicht herunter kann, aber Besucher empfangen kann. Die meiste Zeit lebt sie dort allein, manchmal auch mit Gästen, die unterschiedlich lange bei ihr bleiben. Dabei lernt sie unglaublich viel über sich selbst, aber auch über die Götterwelt und die Menschen, die Magie und die Natur.

einsam

  • We are okay von Nina LaCour

In We Are Okay geht es um Marin, die nach dem Tod ihres Großvaters an die Universität kommt und dazu in eine andere Stadt zieht. Sie lässt alles zurück, Menschen, Erinnerungen. Obwohl sie neue Leute kennenlernt, lebt sie doch in ihrer eigenen Blase aus Einsamkeit und Trauer, die sie nicht wahrhaben will. Die Geschichte selbst spielt nur im Zeitraum weniger Tage und ist sehr charakterfokussiert, sie spiegelt wunderschön und realistisch die Gefühle der Protagonistin wieder und man fühlt einfach richtig mit.

fantasievoll

  • The Bird King von G. Willow Wilson

Bei diesem Wort könnte man theoretisch sämtliche Fantasy-Bücher hinschreiben, die einem auf die Schnelle einfallen. Genau aus diesem Grund habe ich mich für The Bird King entschieden, was eben nicht unbedingt ein Fantasy-Roman ist. Zumindest nicht komplett. Eigentlich ist es ein historischer Roman, doch die fantastischen Elemente sind einfach wunderschön in die Geschichte eingewoben. Es geht um Fatima, die mit ihrem besten Freund Hassan aus Granada fliehen muss. Weil Hassan Magie besitzt, werden sie von der Inquisition verfolgt. Die beiden suchen eine mystische Insel, auf der der Vogelkönig herrscht und auf der sie sicher sind. Auf ihrem Weg treffen sie Freunde, zwielichtige Gestalten, Feinde und lernen mehr über sich selbst, als ihnen vielleicht lieb ist.

hinterlistig

  • Wicked Saints von Emily A. Duncan

Hier sind mir tatsächlich die meisten Bücher eingefallen, einfach weil anscheinend alle meine Lieblingscharaktere irgendwie hinterlistig zu sein scheinen. Hashtag Slytherin. Wie dem auch sei, neben Cruel Prince und Shadow and Bone passt hier defintiv Wicked Saints. Es geht hier um Nadya, die mit den Göttern kommunizieren kann und von ihnen Magie bekommt. Ihr Land liegt im Krieg mit dem von Serefin, dem Kronprinz mit großer magischer Macht. Die beiden wollen sich gegenseitig vernichten, um endlich den Krieg zu beenden. Doch keiner von ihnen hat mit Malachiasz gerechnet, der ebenfalls sehr mächtig ist, aber unberechenbar und geheimnisvoll.

musikalisch

  • Summer Bird Blue von Akemi Dawn Bowman

Rumi und Leah sind Schwestern, in deren Leben sich vieles um die Musik dreht, die sie gemeinsam machen. Als Leah in einem Autounfall stirbt, schickt ihre Mutter Rumi nach Hawaii zu ihrer Tante. Rumi fühlt sich allein und von allen im Stich gelassen. Selbst von der Musik, die ohne Leah nicht mehr das ist, was sie einmal war. Doch sie muss unbedingt dieses eine, letzte Lied beenden, das die beiden zusammen begonnen haben. Die Geschichte beschreibt mitfühlend wie Rumi mit ihrer Situation umgeht, wie die Menschen in ihrem Umfeld mit ihr umgehen und wie sie sich langsam aber sicher in Rumis Leben schleichen. Die Geschichte ist voll von Musik und Gefühlen, von Hawaii und Menschen mit verschiedenen Schicksalen.


Welche Bücher würden euch spontan zu den Wörtern einfallen? Habt ihr vielleicht schon welche von meinen Vorschlägen gelesen?


Bis zum nächsten Mal,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* the checkbox is obligatory Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree. Ich stimme zu.