event

Leipzig(er Buchmesse) Guide

01/03/2018

Hallöchen ihr Lieben,

es ist ja nun bald wieder soweit: Die Leipziger Buchmesse steht an. Noch bin ich nicht im Messestress, aber vielleicht sollte ich mal damit anfangen, das Programm zu durchforsten. Und überhaupt mal mit einer genrellen Planung anzufangen. Aber ich schiebe so etwas ja immer eeewig vor mir her, bis ich dann (wie gesagt) in Stress gerate. Wie eben vor jeder Messe. Messestress.
Nun ja, damit der Stress wenigstens nur im Vorfeld der Messe stattfindet und man sich während der Messe mit all ihrem Trubel und ihren verstopften Gängen nicht noch mehr Stress machen muss, gibt es ein paar kleine, aber feine Regeln. Diese erleichtern nicht nur den eigenen Alltag, sondern auch den von den anderen Messebesuchern.

  • Verzichtet auf Trollies/Koffer/Reisetaschen/sämtliche Behältnisse mit Rollen.
    Die mögen ja ganz praktisch sein, wenn man verreist. Aber auf einer Messe? Nein! Im Gegenteil, sie verstopfen Gänge, alle paar Minuten fliegt jemand darüber oder man fährt sich selbst oder jemand anderem damit über den Fuß. Lasst euer Reisegepäck in eurer Unterkunft oder gebt es in der Garderobe ab. Bitte, tut uns allen den Gefallen.
  • Verzichtet auf große Rucksäcke.
    Erstens, auch hier trifft oben bereits genanntes zu. Die Messe ist voll, da stört ein raumeinnehmender Rucksack total. Außerdem wird der irgendwann schwer. Und wozu braucht ihr überhaupt so was großes? Am besten ihr beschränkt euch wirklich auf das Nötigste. Lasst unwichtigen Krempel zu Hause.
  • Wenn ihr plauschen wollt, sucht euch eine ruhige Ecke oder geht mal kurz an die frische Luft.
    In anderen Worten, verstopft bitte nicht die Gänge oder blockiert einen Stand. Ist es nicht sowieso netter, wenn man sich mit den Freunden an einem etwas „ruhigeren“ Ort unterhalten kann?

Und eine Sache, die nur euch selbst betrifft, aber vielleicht die wichtigste ist:

  • Passt auf euch auf.
    Damit meine ich nicht, dass euch jemand gefährlich wird. Außer vielleicht euer eigener Körper wenn er dehydriert ist, oder der Kreislauf schlapp macht. Also achtet darauf, dass ihr genug esst und genug trinkt. Am besten auch was frisches und zwischendruch was Zuckerhaltiges. Macht Pausen und setzt euch, wenn es euch zu viel wird.

So. Alles klar? Gut. Und da ich ja nun Wahlleipzigerin bin und mich etwas (wirklich nur ein bisschen, obwohl ich schon 3 Jahre hier lebe) in der Stadt auskenne, dachte ich, es wäre vielleicht ganz cool noch einen kleinen Leipzigguide zu erstellen. Dabei konzentriere ich mich vor allem aufs Essen, denn ganz ehrlich: Nach einem anstrengenden Messetag schafft man nicht viel mehr als essen und trinken. Also, ich zumindest nicht. Wie auch immer, hier ein paar Empfehlungen, orientiert an persönlichen Vorlieben:

  • Peter Pane
    Liegt in der Innenstadt und ist daher einfach zugänglich. Und es gibt Burger, auch Vegetarisch und Vegan. Und richtig guten Nachtisch. Ok, ich würde schon allein wegen dem Nachtisch hingehen. Ist leider nicht ganz billig, aber trotzdem sehr okay. Ich war bisher nur Mittags dort, deshalb weiß ich nicht, wie voll es abends ist.
    Erreichbar zu Fuß vom Hbf
  • Leo’s Brasserie
    Ebenfalls in der Innenstadt gelegen, bietet Leo’s praktisch alles. Von hausmännischer Kost über Burger und Pizza bis hin zu diversen Süßspeisen. Das Essen ist okay und recht günstig. Vor allem abends ist es immer relativ voll.
    Erreichbar zu Fuß vom Hbf
  • Brauhaus an der Thomaskirche
    Diese Pizza! Im Brauhaus gibt es neben mehreren selbst gebrauten Bieren (auch Saisonbier), italienische Kost. Salat, Pasta, Pizza. Alles sehr lecker. Preislich meiner Meinung nach auch okay. Und zentral in der Innenstadt gelegen, direkt an der Thomaskirche.
    Erreichbar zu Fuß vom Hbf, alternativ mit der S-Bahn bis „Markt“ oder Tram 2/8/9/10/11 „Wilhelm-Leuschner-Platz, oder Tram 9 „Thomaskirche“
  • Bayerischer Bahnhof
    Im Bayerischen Bahnhof gelegen, überzeugt das Restaurant mit rustikalem Eisenbahncharme und deutschen Rezepten. Die Preise sind absolut in Ordnung. Auch hier wird Bier selbst gebraut, ebenso wie die Leipziger Gose.
    Erreichbar mit der S-Bahn bis „Bayerischer Bahnhof“ oder Tram 2/9/16 bis „Bayerischer Bahnhof“
  • Ganz allgemein das Barfußgässchen
    Hier reiht sich Essmöglichkeit and Essmöglichkeit. Das einzige, was ich bisher ausprobiert habe sind Kildare City Pub, ein Irish Pub und das Spizz. Leider ist so ziemlich alles im Barfußgässchen nicht ganz billig. Dafür aber lecker.
    Erreichbar zu Fuß vom Hbf oder mit S-Bahn bis „Markt“
  • Ganz allgemein die Karli
    Die Karl-Liebknecht-Straße( kurz: Karli) ist Heimat unzähliger Bars, Kneipen und Restaurants. Vor allem das junge Volk treibt sich hier herum. Es gibt hier so ziemlich alles von deutscher Kost über asiatisch bis mexikanisch. Die meisten Sachen kann man sich sogar leisten. Die Straße eignet sich perfekt, wenn man mal nicht den ganzen Abend in nur einer Bar verbringen möchte.
    Erreichbar mit Tram 10/11

Ihr wollt noch mehr Tipps und Tricks rund um die Buchmesse? Dann schaut mal hier nach:

    1. Ich muss auch noch zugeben, dass ich das Brauhaus an der Thomaskirche immer als Touristenfalle empfunden habe. War da 2-3 mal drin und fand das Essen sehr mau. Nach deiner Empfehlung werde ich es aber nochmal ausprobieren.
      Ich würde noch die Pizzeria des La Grotta Palazzese als Empfehlung aussprechen, wenn man richtig gute Pizzen in Leipzig sucht. Das ist in der Nähe vom neuen Rathaus und Super Mario arbeitet da. 😀
      Und in Plagwitz/Lindenau im Westen gibt es noch ein paar interessante Restaurants. Z.B. den Chinabrenner. Da sollte man aber mit einer größeren Gruppe hingehen und sich mehrere Gerichte teilen. Die sind sehr außergewöhnlich, aber lecker.

  1. Vielen Dank für die Verlinkung und coole Idee mit den Restaurant-Hinweisen 🙂
    Ich vergesse immer wieder, dass die Messe ja nicht nur aus dem tagsüber auf der Messe besteht 😀
    Deinen Beitrag füg ich nachher noch bei mir ein 🙂
    VG Jennifer

    1. klar gern doch 🙂
      Ja, so ging es mir in Frankfurt. Da war ich mit der Essensfrage total überfordert 😀
      Ok, cool, danke!! 🙂
      Liebe Grüße
      Katja

  2. Super Beitrag. Auch schön, wie du extra die Bahn mit dazugeschrieben hast! Finde ich einfach genial!
    Ich hab dich sofort bei meinem Leipziger Buchmesse Video in der Infobox verlinkt. 🙂

    xoxo Vera

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* the checkbox is obligatory Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree. Ich stimme zu.