blog visits | Leselaunen

[Leselaunen] SWR1 Hitparade & Berlin

28/10/2018

Hallöchen, ihr Lieben.

Willkommen zu einem weiteres Leselaunenpost. Die Leselaunen sind eine Aktion von Trallafittibooks und jede Woche wird von den buchigen Geschehnissen der letzten Tage berichtet.


Aktuelle Bücher

Letzte Woche beendet habe ich:

  • The Fandom von Anna Day

Im Moment lese ich:

  • Evenfall von Gaja J. & Boris Kos
  • What’s a girl gotta do? von Holly Bourne

Momentane Lesestimmung

Ich bin auch diese Woche eher weniger zum Lesen gekommen. Aber es gibt so viele Bücher, die ich am liebsten schon gelesen hätte, zum Beispiel Muse of Nightmares oder Kingdom of Ash. Stattdessen habe ich gelernt. Obwohl ich eigentlich total in Lesestimmung bin, wird das zur Zeit nicht wirklich was. Aber am Mittwoch ist Feiertag und Donnerstag – Sonntag habe ich nicht allzu viel vor, also WIRD ENDLICH GELESEN.


Blogbesuche


Und sonst so?

Insgesamt stand die komplette Woche im Zeichen der SWR1 Hitparade. Die findet jedes Jahr statt und Baden-Württemberg stimmt davor über die Lieder ab, die es in die Liste schaffen und dann wird 5 Tage nur Hitparade gespielt bis zum Finale, das dann live übertragen wird. Da sind immer ziemlich coole Lieder dabei, aber auch witzige und doofe und schwäbische. Gewonnen hat übrigens der ewige Zweite, Bohemian Rhapsody, vor dem eiwgen ersten, Stairway to Heaven. Ich verfolge die Hitparade schon seit Jahren und finde sie immer wieder toll. Das ganze gibt es übrigens auch in Rheinland-Pfalz.

Am Montag war ich in der Uni. Polnisch und Koptisch an einem Tag ist immer etwas heftig, da man gleich die geballte Ladung Grammatik & Vokabeln auf einmal bekommt. Abends war ich endlich wieder im Badmintontraining. Weil ich so lange nicht mehr dort war, habe ich natürlich ziemlich grottig gespielt. Abends bin ich dann mit Kopfschmerzen ins Bett und Dienstag mit noch schlimmeren aufgewacht. Dienstag & Mittwoch lag ich also mit Kopfschmerzen mehr oder weniger flach. Donnerstag war dann wieder recht cool. Wir hatten ein Seminar zur Einführung ins Kulturmanagement (ih, BWL), dann gab es Pancakes und ich habe mich mit Freundinnen auf ein Schwätzchen getroffen. Danach ging es wieder ins Training und wow, ich bin ausnahmsweise mal gelaufen. Ich muss ja sagen, dass mein Spielstil eher so „wenig laufen, viel Kraft“ ist und ich dann immer wahnsinning stolz auf mich bin, wenn ich dann doch mal einen Schritt mehr mache…

Das Wochenende haben wir in Berlin bei meiner Tante verbracht, die uns ihren alten Fernseher überlässt. Ja! Endlich wieder PlayStation! Wir haben praktisch nur gegessen, von Burgern über Indisch bis Croissants & Obst. Aber so ein verfuttertes Wochenende muss halt auch mal sein. Und wir haben ein ganz tolles Antiquariat in der Prenzlauer Allee entdeckt, bei dem sich die Bücher in Bergen bis zur Decke stapeln und man unheimlich aufpassen muss, dass man nichts umschmeißt. Aber es gibt dort einfach alles, aus jedem Genre, aus jedem Jahrhundert. Ich hab mich gefühlt wie im Himmel. Natürlich waren wir auch in meinem liebsten Buchladen, St. George’s Bookshop, einem englischen Gebrauchtbuchladen. Dort habe ich eine wunderschöne Hobbit-Ausgabe erstanden.


Zitat der Woche

“Maybe all you needed in life was the belief you could change things. Somehow. Some way.”

-What’s a Girl gotta do?/Holly Bourne-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* the checkbox is obligatory Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree. Ich stimme zu.