event

LBM 2018 – Bücher, Bücher und noch mehr… Schnee?

21/03/2018

Hallöchen ihr Lieben,

es ist Montag. Der Montag nach einer Messe. Der Messeblues hat mich gepackt. Wo sind nur die vier Tage schon wieder hin? Die LBM hat doch gerade erst angefangen, oder? Auch wenn alles schon wieder rum ist, hatte ich vier wundervolle Tage ♥

Den Donnerstag habe ich mit Freundinnen aus dem Studium begonnen. Zusammen sind wie ein bisschen durch den Fantasybereich in Halle 2 gebummelt und haben mal geschaut, was es da so alles gibt. Dann haben wir uns zur Leseinsel Fantasy begeben und dort der Lesung von Dennis Frey gelauscht, der sein Buch Fremder Himmel vorgstellt hat. Danach habe ich mich mit der lieben Andrea getroffen und bin mit ihr noch ein bisschen durch die Hallen geschlendert, bevor ich mich mit meinem Freund getroffen habe. Prinzipiell habe ich den größten Teil des Tages damit verbracht durch die Hallen zu gehen und mir einen großen Teil anzuschauen. Abends habe ich dann noch meinen Übernachtungsgast Rachel eingesammelt.

Am Freitag bin ich erst relativ spät in Richtung Messe aufgebrochen. Mein Weg hat mich mal wieder in Richtung Leseinsel geführt, wo ich eine Freundin getroffen habe und etwas mit ihr geplaudert habe, bis dann Andrea gekommen ist und wir uns zur Signierstunde von Neal Shusterman angestellt haben. So haben wir die Lesung dazu leider nicht wirklich mitbekommen, aber hey, wir standen ziemlich weit vorne. Neal Shusterman scheint übrigens total sympathisch zu sein. Nachdem wir unsere Scythe-Bücher haben signieren lassen, sind wir vorerst wieder getrennte Wege gegangen. Ich bin wieder mit meinem Freund durch die Gegend gebummelt, bevor wir uns für eine Verschnaufpause in der Bloggerlounge niedergelassen haben.
Für 16 Uhr war dann eigentlich ein Bloggertreffen angesetzt, aber anscheinend haben wir zwei Gruppen gebildet und einander nicht gefunden? Keine Ahnung, jedenfalls habe ich endlich mal Sarah und Pia kennengelernt, die ich bisher nur aus dem Internet kannte. Auch Andrea und Elisa haben sich zu uns gesellt. Wir haben für eine Weile geplappert und uns ausgetauscht. Es war so toll, euch mal alle so ganz live und in Farbe zu sehen ♥

Samstags auf die Messe zu kommen, war schon irgendwie komisch. Denn es las Schnee. Mitte März. Und in Leipzig war keine einzige Straße geräumt. Die Weichen am Hauptbahnhof waren eingefrohren und schließlich wurde der Bahnhof komplett dicht gemacht. Dadurch konnten dann natürlich keine S-Bahnen mehr fahren. Aber immerhin die Straßenbahnen haben es durch die Schneemassen geschafft. Nach einer Schlitterpartie zur Haltestelle bin ich in der Bahn natürlich erst mal ausgerutscht und habe mir das Bein verdreht. Hat am Anfang etwas geschmerzt, aber im Laufe des Tages hat sich das dann auch gegeben. Puh.
Mein erster Programmpunkt an diesem Tag war die Diskussion rund um Buchblogs von Jennifer, Anna und Mareike. Die war ziemlich cool und es hat sehr viel Spaß gemacht zuzuhören. Die Veranstaltungen hat mir auch ein paar neue Ideen gebracht, vor allem was das Thema Rezension angeht.
Wir haben dann als Grüppchen die Buchwissenschaft Mainz unsicher gemacht, wo wir Bücher gewonnen haben, nachdem wir erfolgreich Sätze mit Hilfe von Büchern gebildet haben. Für mich ist es mein erstes Buch von Elif Shafak geworden.
Nach mehr bummeln und Schwätzchen und Essen mit meinem Freund habe ich mich auf in Richtung CCL gemacht, wo die Superheldenparty von dtv stattfinden sollte. Hier habe ich Andrea wieder getroffen, und endlich Julia, Sandra, Sandy, Jule und Sophia mal wieder gesehen. Die Veranstaltung an sich war ganz cool, nur leider etwas zu langatmig. Nach Einführung, einer Nachricht von Leigh Bardugo (meiner absoluten Lieblingsautorin! *-*) und Lesung des ersten Kapitels von Wonder Woman: Kriegerin der Amazonen folgten erst einmal Kuchen und eine lange Pause, in der dann auch schon relativ viele verschwunden sind. Schließlich gab es die Siegerehrung des Kostüm-Wettbewerbs, Live-Zeichnen mit der Wonder Woman-Zeichnerin Mirka Andolfo und zum Schluss die Ziehung des Wonder Woman Gewinnspiels. Bei dem ich übrigens was gewonnen hab. Jaaaa! Ich bin jetzt stolze Besitzerin einer von Leigh Bardugo signierten Ausgabe von Wonder Woman, zwei neuen Comics, einem Wonder Woman T-Shirt und einem dtv-Beutel.

Der Sonntag war ganz und gar den Bloggersessions gewidmet. Die Straßen waren jetzt nicht mehr nur verschneit, sondern vereist. Der Weg zur Messe war also Rutschpartie, gemischt mit Mitgrölen zu 80ern. Sehr zur belustigung der Familie im VW-Bus, die uns auf dem Parkplatz gegenüber standen. Endlich angekommen, bin ich dann zu den Sessions geeilt, die gerade eröffnet wurden.

Los ging es mit einem Gespräch zwischen Wolfang Tischer und Linus Giese. Dabei ging es um mehr Mut beim Bloggen und darum, wie persönlich man sein kann und will, bzw. wie offen man sein sollte. Das Gespräch hatte viele Themen und brachte einige Aspekte auf, die wirklich wichtig sind. Die Moderation, bzw. die Formulierung der Fragen an Linus fand ich teilweise allerdings nicht immer passend oder angemessen. Ob das nun an mangelnder Kenntnis oder Ignoranz von Tischers Seite her kam, weiß ich nicht.

Die nächste Session war die von Tilman Winterling über die Kennzeichnung von Werbung, und was genau Werbung überhaupt ist. Er hat damit an seinen Vortrag der letzten Bloggersessions angeknüpft. Prinzipiell gilt hier: Wenn ihr euch kritisch mit etwas auseinandersetzt, ist das keine Werbung (außer ein Verlag macht euch Vorgaben zu eurem Text, das gilt vor allem für Rezensionen). Das heißt, sobald ihr etwas à la Marktschreier übertrieben anpreist, ist das Werbung. Kaufaufforderungen? Werbung. ISBN? Werbung. Links, die zu Shops führen? Werbung. Und Werbung muss mit Werbung oder Anzeige gekennzeichnet sein und gut sichtbar, am besten am Anfang eines Beitrags oder bei Instagram zu Beginnd er Bildunterschrift stehen. Falls ihr euch nicht sicher seit, kennzeichnet am besten. Dann geht ihr damit auf Nummer sicher.
Pia hat hierzu übrigens einen längeren Beitrag geschrieben, wo sie das Wichtigste sehr schön zusammengefasst hat.

ljljl

Darauf folgte eine Diskussion über Blogawards und -listen. Allzu viel Neues habe ich dabei nicht gehört. So wurden zum Beispiel Zahlen und Fakten zu Buchbloggern genannt, und etwas über den Buchblogaward diskutiert, der ja im letzten Jahr zum ersten Mal ausgetragen wurde und relativ umstritten war. Auch in diesem Jahr soll es wieder einen geben, allerdings in verbesserter Form. Der vielleicht wichtigste Satz dieser Veranstaltung kam von Jennifer: „Solche Listen zeigen lediglich die Vernetzung der Blogs, nicht deren Qualität.“ Dies war ihre Antwort auf eine Frage eines Lesers, der wissen wollte, wie er denn am besten Blogs finden könne und ob denn solche Listen dafür geeignet wären. Nein, das sind sie nicht. Besser ist es, in die Blogroll eines Blogs zu schauen, der einem gefällt.

Als nächstes hörte ich mir die Session „Hören wir auf zu kuscheln, lasst uns laut und stachelig werden!“ an. Nur irgendwie war hier kein roter Faden erkennbar, ich fühlte mich danach nicht laut und stachelig, und auch nicht kuschelig. Ich bin mir immer noch nicht ganz sicher, auf was die Vortragenden eigentlich hinauswollten. Zu einer Diskussion mit dem Publikum kam es dann acuh nicht mehr wirklich, da die Zeit dafür nicht reichte.

Anschließend sind Luise, Tina und ich in die Glashalle geeilt, wo Sandra und die Autorin Bianca Iosivoni von Mephisto 97.6 interviewt wurden. Dort haben wir dann auch Sandy eingesammelt, die mit uns zusammen zurück zu den Bloggersessions gegangen ist, wo wir uns den letzten Vortrag zur Sicherheit im Netz von Susanne Kasper angehört haben. Dieser war ganz schön technisch und ich habe festgestellt, dass ich mich wirklich mal richtig in das ganze einarbeiten muss. Außerdem hat sie nochmal etwas zur DSGVO erklärt und irgendwie schien das Fazit zu sein, dass das Self-Hosting die sicherste Möglichkeit ist. Damit muss ich mich allerdings wirklich nochmal richtig beschäftigen.
Nachdem ich noch eine Brezel gefuttert habe, ging es dann für mich auch wieder in Richtung Zuhause.

Das war dann meine Messe recht schnell in einem doch relativ langen Beitrag zusammengefasst. Und auch wenn die Messe anstrengend war, war sie doch wunderschön und könnte meinetwegen niemals enden. Wir sehen uns dann nächstes Jahr, liebe LBM ♥


PS: Es ist natürlich nicht Montag, aber ich fand die Einleitung so ganz okay… außerdem hab ich den Text am Montag bereits verfasst 😀

2018-03-18 16.28.27

  1. Hey!

    Ich fand es so toll dich und die anderen kennen zu lernen! Vor allem da du einer der ersten Bloggerinnen warst, denen ich gefolgt bin 😀

    Elif Shafak ist auch bei mir durch dieses Gewinnspiel eingezogen ( Das in Anbetracht der tollen Bücher doch sehr sehr leicht war).

    Danke für die Verlinkung & hoffentlich bis bald 🙂 Liebe Grüße,
    Pia

    1. Ich fand es auch total klasse ♥
      Und das Gewinnspiel fand ich auch einfach, aber hey, ich will mich nicht beschweren 😀

      Ja, ich melde mich, sobald ich mal wieder daheim bin 🙂

      Liebe Grüße
      Katja 🙂

  2. Hallo Kat,

    es war schön dich auf der LBM zu treffen und ich habe unser Gesrpäch in der Bloggerlounge genossen 🙂

    Den Vortrag über die DSGVO fand ich auch gut, aber sehr technisch. Ich weiß bisher kaum was über das Thema und werde mich da mal richtig einarbeiten müssen, vor allem wenn ich demnächst selbst hoste.
    Die Diskussion zu „lasst uns bunt und stachlig“ werden fand ich auch nicht so toll und irgendwie war die nicht stachelig ^^

    LG
    Elisa

  3. Liebe Kat,
    es freut mich, dass du so erlebnisreiche Messetage hattest 🙂
    Es war schön, dich auf der Party zu sehen und wie cool, dass du gewonnen hast! <3
    Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß mit den Sachen!

    Liebe Grüße,
    Nicci

    1. Hi Nicci 🙂
      Es war echt cool, dich mal live und in Farbe zu sehen :)♥
      Ich gewinne sonst nie was, das macht mich so froh 😀 Dankeschön, den Spaß werde ich definitiv haben 🙂

      Viele liebe Grüße
      Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* the checkbox is obligatory Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree. Ich stimme zu.