kat's kitchen | non-bookish

Salted Caramel Brownies | Recipe [English & German]

25/11/2019

Hoohoo, guys.

How long has it been? It definitely feels like years. But it is time. I decided to share another recipe with you all. If there’s anything with salted caramel, I’ll be there. I love it so, so much. And I especially love it in combination with chocolate. The mixture of bitter cocoa and the sweet and salty caramel is just heavenly. I have to admit I had to try twice with the caramel because I forgot that I mustn’t stir it. So, you’re here for the recipe and you shall have it.

Ingredients:

Caramel:

  • 150g sugar
  • 50ml water
  • 1/2 teaspoon salt
  • 5 teaspoons sour cream

Brownies:

  • 200g dark chocolate
  • 250g butter
  • 100g sugar
  • 3 eggs
  • 120g flour
  • pinch of salt
  • 1 tablespoon baking powder
  • cocoa
  • optional: nuts, almonds, vanilla sugar, fruit

What to do:

  1. melt the chocolate in a bowl over simmering water. take off heat when fully molten
  2. beat butter, sugar and salt (and optional vanilla sugar) until fluffy, then add eggs and beat for several minutes
  3. mix in the chocolate, then the flour and baking powder and as much cocoa as you like. I put in about 50g but that was unintenional, but it tastes amazing.
  4. put optional ingredients in and mix
  5. preheat the oven to 180°C and put baking parchment in a baking tin
  6. fill half of the dough into the tin
  7. for the caramel put sugar and water into a pan and let it melt on medium heat until it becomes an amber colour (do not stir!!!)
  8. take off heat, then mix in the salt and sour cream by stirring carefully
  9. spread the caramel over the dough in the tin, then cover it with the rest of the dough
  10. bake for about 30 minutes
  11. take out and let cool for a bit



Hallöchen, ihr Lieben.

Seit Ewigkeiten (Jahatren?) habe ich endlich mal wieder ein Rezept für euch. Mein Freund hat mich auf die Idee von Salzkaramell-Brownies gebracht und ich bin zur Tat geschritten. Salzkaramell liebe ich ja absolut, vor allem in verbindung mit Schokolade. Diese Mischung aus bitterem Kakao und salzig-süßem Karamell ist einfach wunderbar. Auch wenn mir bei der Zubereitung ein paar kleinere Unfälle passiert sind, ist das Ergebnis doch sehr, sehr lecker geworden. Und so hab ich’s gemacht:

Zutaten:

Karamell:

  • 150g Zucker
  • 50ml Wasser
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 5 Teelöffel saure Sahne

Brownies:

  • 100g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 200g Schokolade (Zartbitter oder Bitter)
  • 250g Butter
  • 3 Eier
  • 120g Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • Kakao
  • Optional: Nüsse, Mandeln, Obst, Vanillezucker

Zubereitung:

  1. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen bis sie vollständig flüssig ist, dann von der Hitze nehmen
  2. Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühren, dann die Eier hinzufügen und gut verrühren
  3. langsam die Schokolade einrühren, dann das Mehl und das Backpulver. Kakao nach Vorliebe hinzufügen (bei mir war es ausversehen eine halbe Packung, macht den Geschmack aber umso besser)
  4. die optionalen Zutaten hinzugeben
  5. Den Ofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze vorheizen
  6. Eine Backform mit Backpapier auslegen und die Hälfte des Teigs darauf verteilen
  7. Für das Karamell Zucker und Wasser in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze schmelzen bis es eine goldbraune Farbe annimmt (nicht rühren!!!)
  8. vom Herd nehmen, dann vorsichtig unter ständigem Rühren die saure Sahne und das Salz einrühren
  9. Das Karamell über der Teighälfte verteilen, dann mit dem Rest des Teigs bedecken
  10. ca. 30 Minuten backen
  11. herausnehmen und etwas abkühlen lassen

Guten Appetit!

  1. Oh wow, das klingt extrem gut, ich glaube, das muss ich mal ausprobieren! *o* Vielen lieben Dank auf jeden Fall für dieses tolle Rezept!
    Was für eine Backform hast du dafür benutzt? ^^

    Liebe Grüße
    Dana

    1. Huhu 🙂
      Ja, Backform 😀 Gute Frage. Sie war auf jeden Fall quadratisch. 25×25 oder so was in der Richtung, denke ich. Ich hab leider nichts zum Nachmessen gefunden. Aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass man Brownies eigntlich in sämtlichen Formen ziemlich gut hinbekommt. Und das Karamell kannst du notfalls auch über dem Teig verteilen und musst es nicht unbedingt als Mittelteil einbacken 🙂

      Liebste Grüße
      Kat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* the checkbox is obligatory Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree. Ich stimme zu.